Vergib und sei glücklich!

thorns

Boone, 27. Juli 2013

Gurudev, jemand, den ich liebe, hat mich verletzt. Ich habe Schwierigkeiten damit, der Person zu vergeben. Was soll ich tun?
Sri Sri:
Was hast du für Möglichkeiten?
Eine Option ist, ihr nicht zu vergeben. Wenn es so schwierig ist, zu vergeben, dann vergib nicht. Ich frage mich nur, ob du dabei glücklich und zufrieden sein kannst. Kannst du glücklich und zufrieden sein, ohne zu vergeben? Nein! Dann lass es einfach los!
Es gibt viele solche Menschen. Es gibt viele Stacheln. Die Natur der Stacheln ist es, dich in die Füße zu stechen. Nun, entferne den Stachel, wirf ihn weg und geh weiter. Du kannst den Stachel nicht behalten, ihn fragen, warum er dich gestochen habe, ihm sagen, es sei hässlich von ihm gewesen, dich zu stechen, und du könnest ihm nicht vergeben.
Der Stachel wird dir antworten: „Komm, das ist meine Natur. Ich kann nichts anderes tun. Und du fragst mich, warum ich dich gestochen habe? Warum ich dir eine Grube gegraben habe? Es liegt in meiner Natur, Menschen eine Grube zu graben. Du bist auf meinen Weg gekommen, und so haben sich unsere Wege gekreuzt.“
Nun, es ist besser, weiterzugehen, als dauernd jemandem hinterherzurennen, der dir eine Grube gegraben hat.
Warum rennst du jemandem hinterher, der dir eine Grube gegraben hat? Warum denkst du über solche Menschen nach? Wirf sie einfach hinaus! Entferne sie aus deinem Leben!
Wenn du nicht vergeben kannst, so musst du sie erledigen. Wenn du wirklich ein Gewehr zur Hand nimmst, wirst du selbst erledigt sein. Du wirst im Gefängnis enden. Das ist es, was die meisten Menschen tun.
Die Intelligenten hören einfach auf, über solche Menschen nachzudenken. Oder aber sie entwickeln Mitgefühl für sie wegen ihrer Unwissenheit, weil sie in ihrem Leben niemals in den Genuss von Weisheit gekommen sind und nicht wissen, dass ein Vielfaches auf sie zurückkommen wird, wenn sie andere verletzen. Sie werden mehr leiden.
Denke, dass es in ihrer Natur liegt, dass sie dumm sind, dass du nichts mit ihnen zu tun haben willst und auch keine Zeit hast, über sie nachzudenken. Sorge stattdessen dafür, dass du beschäftigt bist.
Wenn du großherzig bist, wirst du erkennen, dass sie unwissend sind und nicht gewusst haben, was sie getan haben. Sie haben aus Gier oder Eifersucht gehandelt, und du wirst Mitgefühl mit ihnen entwickeln.
Macht das Sinn?

Gurudev, ich bin sehr traurig. Einmal mehr werde ich auf der physischen Ebene von dir weggehen müssen. Wie kann ich dieses Gefühl des Getrenntseins überwinden?
Sri Sri:
Nein, nein, nein. Ich bin wie der Wind, die Sonne und der Mond. Du bist ein Teil von mir. Sei einfach glücklich und tue etwas Gutes für die Gesellschaft. Gib das, was du besitzt, allen Menschen um dich herum. Es gibt so viele Tränen, die getrocknet werden müssen. Sitz nicht da und mach dir Sorgen um dich selbst. Es gibt so viele Menschen, die sich elend fühlen, und wir können etwas dazu beitragen, um ihr Elend zu lindern, nicht wahr?
Wir sollten Wellen des Glücks erschaffen. Wo auch immer du bist – rufe all deine Freunde und deine Familie zu dir, suche einen Ort, wo Platz ist, mache Atemübungen und ein paar Dehnungsübungen mit ihnen, tanzt, singt und meditiert für zehn bis fünfzehn Minuten. Es gibt eine ganze Anzahl Meditations CDs. Jeder von euch darf diese CDs benutzen und bei sich zu Hause geführte Meditationen durchführen. Du kannst auch einen Kursleiter bitten, einen Einführungsvortrag zu halten. Du kannst eine Welle der Feier oder des Glücks bewirken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s