Ein Gleichgewicht zwischen Spiritualität & Technologie finden…

Sri Sri Ravi Shankar 25

Sri Sri Ravi Shankar:

Wir leben in einer Zeit, in der das Wort Google sich unter den ersten Wörtern befindet, die ein Kind lernt – einer Zeit, in der wir noch nicht einmal die Hand ausstrecken müssen, um eine Freundschaft zu beginnen, weil es ausreicht, mit dem Finger zu tippen. Heutzutage steht uns mit Hilfe unserer Fingerspitzen ein ganzes Universum an Informationen zur Verfügung, und ein ganzes Netzwerk von bekannten und unbekannten Menschen scheint offensichtlich miteinander verbunden zu sein, wenn sie auch nicht im normalen Sinn anwesend sind. Familien, die meilenweit getrennt sind, können einander mit Hilfe der Technologie sehen und miteinander sprechen. Kinder aus abgelegenen Dörfern können durch den Datenbankbetreiber technologischer Medien einen Einblick in die Welt bekommen. Medizinische Diagnosen stützen sich überwiegend auf die Präzision der eingesetzten medizinischen Technologie.
Als Schöpfer und Nutzer der Technologie bekommen wir sehr viel mehr Macht. Diese Macht erfordert jedoch oft völliges Vertrauen in die Technologie. Unser Enthusiasmus, die Dinge auszukundschaften, beschränkt sich auf Dinge, die durch die Suchmaschinen des Internets gefunden werden können. Wir gehen nicht hinaus, um die Natur zu erforschen. Auch wenn es sehr hilfreich ist, wenn Informationen per Tastendruck zur Verfügung stehen, können Erfahrungen wie Schnee zu berühren oder die Kühle des fließenden Flusses zu spüren, durch nichts ersetzt werden.
Während es sehr viel leichter wird, mehr über die Dinge zu lernen, indem wir uns mit dem Internet verbinden, verschwindet der Enthusiasmus, aus erster Hand zu entdecken und zu lernen, sehr schnell, und nur die virtuelle Erfahrung bleibt, die keineswegs real ist.
Es ist wichtig, Möglichkeiten zu entdecken, wie die Technologie unseren Entdeckungsgeist unterstützen kann. Wir müssen beim Nutzen der Technologie einen Mittelweg finden. Wie groß soll unsere Abhängigkeit von Informationen sein, und wann sollen wir uns auf unsere Intuition verlassen? Hier das Gleichgewicht zu finden ist eine Gratwanderung. Es braucht Geschick, unser Wissen durch Informationen zu vertiefen, während wir unseren Horizont durch echte Erfahrungen erweitern. Dieses Geschick und dieses Gleichgewicht sind unerlässlich, wollen wir das Risiko von Überbeanspruchung und Erschöpfung vermeiden, den Fluss der Kreativität und den wachsenden Enthusiasmus aufrechterhalten. In diesem Zusammenhang wird die Spiritualität zu einem großen Gewinn.
Spiritualität bedeutet nicht dogmatische Herrschaft. Sie ist dynamische Aktion, die sich unaufhörlich an die Veränderungen der Umstände und der Umwelt anpasst. Sie fördert die Akzeptanz Veränderungen gegenüber. Diese Fähigkeit, sich anzupassen, ist in einem technologischen Umfeld äußerst wichtig. Die Notwendigkeit, sich selbst zu informieren, ist zwingend, um stets auf dem neuesten Entwicklungsstand zu sein. Wir begeben uns auf einen Wettlauf mit der Technologie, um mit ihr mithalten zu können. Dabei sollten wir den Geist, der sie erschaffen hat, jedoch nicht vergessen. Wir sind es gewohnt, unsere Telefone und Laptops aufzuladen. Was aber können wir tun, um uns selbst aufzuladen? Damit der menschliche Geist effektiver wird, muss er durch Meditation aufgeladen werden.

Meditation- Die Technologie für das Management des Geistes

Meditation bringt Zentriertheit. Sie ist die subtile Technik für das Management des Geistes. Sie beruhigt den erregten Geist. Sie verbindet uns mit der Quelle und bringt uns nach Hause zurück zu uns selbst. Es ist wichtig, sich mit dem inneren Netz und nicht nur mit dem Internet zu verbinden.
Eine Mutter weiß intuitiv, was ihr Kind braucht, auch dann, wenn es noch nicht zu sprechen begonnen hat. Sie ist eine Lehrmeisterin für die Sprache des Herzens. Diese Fähigkeit, uns mit dem Leben um uns herum zu verbinden, ist angeboren und muss gepflegt werden. Spiritualität ist der Schlüssel zu dieser kosmischen Verbindung. Sind wir uns bewusst, die Quelle zu sein und immer mit der höchsten Intelligenz in Verbindung zu stehen, dann können wir mit einem Gefühl der Zusammengehörigkeit und der Verantwortung für die Transformation – die wir mit den uns zur Verfügung stehenden Technologien bewirken – weitergehen. Derselbe Finger, der eine Atombombe entfesseln kann, ist auch in der Lage, Frieden zu verbreiten. Dieses optimale Gleichgewicht mit müheloser Anmut zu erreichen ist eine Fähigkeit, welche die Meditation ganz natürlich in uns hervorbringt.
Menschliche Werte wie Fürsorge und Anteilnahme zu leben, nach der höchsten Wahrheit und der ultimativen Freude zu suchen, sowie Liebe und Weisheit zu geben sind Anzeichen eines individuellen Erblühens zum vollen Potenzial durch Spiritualität und Technologie und sollten eine Hilfe sein auf dieser Reise, das Leben zu einer Feier werden zu lassen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s