Gespräch ohne Worte

wisdon1

Bangalore, 9. März 2013

Wir müssen erkennen, dass alle Gedanken, die durch unseren Geist gehen, sinnlos sind. Jeder Gedanke betrifft die Vergangenheit. Gedanken, die im Geist auftauchen, sind eine Projektion der Vergangenheit ins Bewusstsein. Was auch immer in der Vergangenheit geschehen ist – wir projizieren dasselbe in die Zukunft.
Es sind also die Gedanken aus der Vergangenheit, die immer wieder im Geist auftauchen: Das ist in Ordnung, das ist nicht in Ordnung. Das mag ich, das mag ich nicht.
Du solltest all diese Gedanken zusammenbündeln und hinauswerfen. Der Geist wird schon allein dadurch frei, dass du die Nutzlosigkeit der Gedanken erkennst.
Heute sitzen einige von euch hier und machen diese Erfahrung. Sie kann dann gemacht werden, wenn du tief in die Stille eintauchst.
Du erlebst eine Art der Kommunikation, die ohne Worte geschieht. Du wirst fähig zu verstehen, was vermittelt wird, ohne Worte zu gebrauchen.
Genau jetzt verschwinden alle Fragen aus deinem Geist.
Fragen sind lediglich Fahrzeuge, die dir ermöglichen, das Ziel zu erreichen. Die Antworten auf die Fragen entsprechen dem Treibstoff für das Fahrzeug. Wenn die Antwort auf die Frage gefunden wird, beginnt das Fahrzeug sich vorwärtszubewegen.
Es ist jedoch auch möglich, das Ziel direkt zu erreichen, ohne auf Fragen und Antworten angewiesen zu sein.
Wie kann das geschehen? Indem du in die Stille gehst. Deshalb ist die Stille so bedeutungsvoll. Wenn du in der Stille bist, und eine Frage auftaucht, dann erscheint gleichzeitig auch die Antwort auf diese Frage.
Ich möchte euch noch etwas sagen, etwas Altes und gleichzeitig Neues.
All diese Fragen und Antworten sind Gedanken, die du bündeln und loslassen solltest, was auch immer sie betreffen.
Werde einfach still! Nur dann ist Feier möglich. Enthusiasmus kann hochkommen, das Bewusstsein erblüht.
Je mehr du in Gedanken verwickelt bist, desto stärker bewegt sich das Bewusstsein in Richtung Trägheit.
Diejenigen, die allzu sehr in ihren Gedanken gefangen sind, werden träge oder leblos, was bedeutet, dass keinerlei Enthusiasmus mehr in ihnen vorhanden ist.
Schau dir kleine Kinder an: Sie sind voller Enthusiasmus und voller Liebe, haben einen Sinn für das Feiern und ein inneres Funkeln. Sie haben sehr wenige Gedanken. Es ist so, als würde ihr Bewusstsein vor Freude sprudeln.
All diese Feiern wie Mahashivrati haben nur diesen einen Zweck: Dich dazu zu bringen, alles andere loszulassen!
Lass alles los und tauche völlig in Shiva Tattva ein. Werde wie Shiva, was bedeutet, in diesem Gefühl der Unschuld zu sein.
Was bedeutet Unschuld?
Es bedeutet, nicht in irgendwelche Gedanken verwickelt, einfach und natürlich, völlig im Selbst versunken zu sein.
Lass dich für eine kurze Zeit von der Musik davontragen.
Musik, Gebete, das Singen von Mantren, Hingabe und Vertrauen sind alles Mittel, um das geschehen zu lassen.
Ein Guru ist ein Medium. Eine Puja ist ein Medium.
Sie sollen dich dazu bringen, dir deines Seins bewusst zu werden.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s