Fragen und Antworten

12. Dezember 2012

F.: Gurudev, wie kann man erreichen, dass vollkommen materialistisch eingestellte Menschen in Anbetracht der heutigen düsteren wirtschaftlichen Situation die Bedeutung und Dringlichkeit der Meditation erkennen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Die Erinnerung an die Vergangenheit wird dir dabei helfen.
In der Vergangenheit – nach dem zweiten Weltkrieg oder davor – befand sich die Welt in einer großen Krise. Es gab wenig Nahrung, und die Menschen konnten nur auf begrenzte Ressourcen zurückgreifen, weil alles zerstört worden war. Die Menschen konnten aber dennoch überleben.
Wir haben auf diesem Planeten schon schlimmere Zeiten erlebt: Trockenperioden, Überschwemmungen, Hungersnöte und Seuchen. Aber die Menschen haben auch diese harten Zeiten überlebt.
Es ist jetzt auch nicht schlimmer, als es in den vergangenen Jahrhunderten gewesen ist. Mache dir also keine Sorgen, denn wir haben auch diese harten Zeiten überleben können.
Es ist jetzt an der Zeit, die menschlichen Werte zu fördern. Wir müssen einander helfen, miteinander teilen und zusammen leben. Es ist wichtig, eine gute Kommunikation mit den Menschen um uns herum zu bewerkstelligen.
Warum solltest du vor irgendetwas Angst haben, wenn du weißt, dass viele Menschen hinter dir stehen und dich unterstützen?
Warum solltest du bedrückt sein, wenn du das Vertrauen hast, dass das Bewusstsein, die Göttlichkeit sich um dich kümmern werden?
Du solltest also jede Krise dazu nutzen, dich dem Göttlichen, der Menschlichkeit und dem inneren Licht zuzuwenden.

F.: Lieber Gurudev, wie kann man in jeder Situation immer neu und ewig bleiben? Wenn wir zum Beispiel Menschen treffen, klingen Eindrücke von früheren Begegnungen in unserem Geist nach.
Sri Sri Ravi Shankar:
Ja, natürlich. Deshalb sage ich, dass du sowohl alt als auch neu seist. Dass du neu bist, bedeutet nicht, sich nicht an den Namen einer Person zu erinnern. Du fragst eine Person nicht immer wieder nach ihrem Namen, wenn du sie triffst.
Immer neu zu sein, bedeutet nicht, dass Amnesie besteht! Es wird mit Sicherheit eine tiefe Erinnerung bestehen, aber Hand in Hand mit ihr wird auch Frische vorhanden sein, die Essenz eines erneuerten Geistes. Es ist schwierig zu erklären, aber so ist es.
Denke also nicht, ein neuer Anfang oder ein neues Leben bedeute Amnesie!

F.: Lieber Gurudev, verbessert Meditation den IQ? Und wenn ja, wie kann Meditation die Intelligenz steigern?
Sri Sri Ravi Shankar:
Meditation bringt dem Gehirn, dem Geist die äußerst benötigte Ruhe. Ruhe und Stille sind die wichtigsten Voraussetzungen für jegliche Kreativität und Intelligenz. Auf diese Weise wird eine Verbesserung der Intelligenz erreicht.

F.: Man sagt, es sei möglich, das ganze Leben als Meditation zu leben. Wie ist das möglich? Wie kann mein Leben zur Meditation werden?
Sri Sri Ravi Shankar:
Jeder Moment ist ein neuer Anfang. Du wachst auf und sagst: „Das ist ein neuer Anfang!“ Das ist alles!
Es gibt kein „wie“. Lass einfach los!

F.: Gurudev, bitte erzähle uns, wie die ganze Welt vom vedischen Wissen profitieren kann.
Sri Sri Ravi Shankar:
Es ist offensichtlich, dass sie davon profitiert: Yoga, Meditation, Atemübungen und Ayurveda gehören zum vedischen Wissen.
Veda bedeutet Wissen, altes und neues Wissen. Das alte Wissen hat einen gewissen Wert, und das neue Wissen hat einen gewissen Wert. Sie gehen Hand in Hand und bringen gemeinsam die so sehr notwendige Änderung für die heutige Gesellschaft.

F.: Wie kommt es, dass Religion zu Trennung und Aufspaltung unter den Menschen führt, anstatt sie näher zu Gott zu bringen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Religionskonflikte beginnen dort, wo das Ego ins Spiel kommt. Eine Religion wird als gut betrachtet, weil es die eigene Religion ist, nicht mehr aufgrund dessen, was sie darstellt. Es ist „meine Religion“, also muss sie gut sein. Das „Ich“ ist die Ursache für den Konflikt, nicht die Religion an und für sich. Die Religion wird als Vorwand benutzt. Sie dient als Identität, die uns erlaubt, so viele Konflikte in der Welt heraufzubeschwören.
Wäre unsere Verbindung mit Gott das einzige Ziel der Religion, und würden nicht politische Gründe eine Rolle spielen, so würde die Religion zur Spiritualität werden.

F.: Gibt es etwas Unerschütterliches, worauf ich mich verlassen kann?
Sri Sri Ravi Shankar:
Das Selbst. Warum willst du dich auf etwas verlassen? Entspanne dich einfach! Wenn du dich entspannst, wirst du herausfinden, dass alles sich von alleine regelt. Lasse alles, was dich beunruhigt, hier zurück. Schicke es mir. Ich bin mit dir!

F.: Ich mache mir allzu oft Sorgen über Versagen, besonders, wenn ich etwas Wichtiges tue. Das schwächt meine Leistung. Wie kann ich es überwinden?
Sri Sri Ravi Shankar:
Fange neu an. Das war die Vergangenheit: Lasse sie los! Habe Vertrauen, dass es viele neue Dinge gibt, die in dein Leben kommen werden.
Etwas, was du wissen musst, ist, dass du dich selbst nicht kennst.
In Anbetracht dessen, was du in der Vergangenheit getan hast, oder welches deine Schwächen waren, ist das Wissen darüber, dass du dich selbst nicht kennst, der erste Schritt, um Vertrauen zu gewinnen.
Nur wenn du davon ausgehst, dich selbst zu kennen, wirst du an diesen negativen Ereignissen und Eigenschaften festhängen.
Wenn du jedoch aufwachst im Bewusstsein, dich nicht zu kennen, dann ist das ein neuer Anfang.
Du wirst entdecken, dass es so viele Fähigkeiten in dir gibt, derer du dir nicht bewusst warst.

F.: Wie kann ich in Freiheit lieben, ohne jegliche Erwartungen und Einschränkungen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Du möchtest Sicherheit in der Liebe und fürchtest dich gleichzeitig vor einer Verpflichtung. Deshalb richten sich viele Emotionen auf die eine Sache, und das nennt man Verwirrung. Wenn in der Liebe Verwirrung besteht, würde ich dir empfehlen, mehr zu meditieren und dich einfach zu entspannen. Die Dinge werden sich regeln.

F.: Gurudev, was befindet sich zwischen neu und alt?
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich selbst.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s