Das Leben und seine Herausforderungen

Bangalore, 7. Oktober 2012

F.: Wie können wir unser materielles und unser spirituelles Leben in ein Gleichgewicht bringen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Kannst du mit einem Fahrrad fahren? Kannst du es im Gleichgewicht halten? Genauso musst du es mit deinem Leben machen.
Du musst beide Dinge miteinander in Einklang bringen.
Wenn dein Fokus zu stark auf der Spiritualität liegt, würde ich dir empfehlen, dich um deine Verantwortlichkeiten zu Hause zu kümmern.
Wenn du dich in materielle Aktivitäten stürzt und deine Gesundheit vernachlässigst, würde ich dir nahelegen, nicht in diesem Schlamm steckenzubleiben, sondern wieder mit deinen spirituellen Übeungen zu beginnen.
Kannst du sagen, dass du zuerst schauen und dann zuhören wirst, wenn du fernsehen möchtest?
Wir brauchen im Leben geistigen Frieden, Liebe und Freude. Wir müssen uns aber auch um unsere Verantwortlichkeiten kümmern.

F.: Wenn der Geist voller Zweifel oder depressiv ist, wie kann ich mich selbst davon überzeugen, dass die Ängste, die hochkommen, nicht real sind?
Sri Sri Ravi Shankar:
Wenn der Geist voller Zweifel oder depressiv ist, bedeutet das, dass das Niveau der Lebensenergie gesunken ist. Wenn die Lebensenergie sinkt, tauchen Zweifel auf, und wir werden traurig.
Das Mittel dagegen besteht also darin, das Niveau der Lebensenergie durch Atemübeungen, angemessene Nahrung, Übungen, Singen und Fasten anzuheben.
Mache für ein paar Tage eine Fruchdiät.
Oft stopfen wir uns mit Essen voll, obwohl wir gar nicht hungrig sind.

F.: Mein vieundzwanzigjähriger Sohn wurde depressiv und brachte sich vor drei Monaten um. Die Vorstellung, ich hätte ihm mehr Verständnis entgegenbringen können, verfolgt mich.
Sri Sri Ravi Shankar:
Es gibt so viele solche Jugendliche in Karnataka und in unserem Land, die Selbstmord begehen. Seine Lebensspanne sollte nur so lange dauern.
Verdirb nicht deine Gesundheit, indem du dir darüber Sorgen machst.
Setze dich dafür ein, andere Jugendliche zu diesem Pfad zu bringen, wo es Singen, Wissen und Meditation gibt, und bringe dadurch neues Licht in ihr Leben.

F.: Bei meinem Ehemann wurde ein Lungentumor diagnostiziert. Die Ärzte sagen, es könnte sich um Krebs handeln.
Sri Sri Ravi Shankar:
Bitte ihn, Atemübungen zu machen und Shakti drops zu benutzen. Shakti drops verbessern das Immunsystem.
Gestern erwähnte ein Onkologe, von ihm durchgeführte wissenschaftliche Forschungen an drei oder vier Patienten hätten ergeben, dass die Krebszellen sich durch die Einnahme von Shakti drops in nur achtundvierzig Stunden um vierzig Prozent vermindert hätten.
Es wird weiter daran geforscht werden.
Viele Menschen haben schon von den Shakti drops profitiert. Ihr alle sollte sie verwenden.

F.: Gurudev, kannst du bitte über das kürzlich gefundene Gottes-Partikel sprechen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Als die Wissenschaftler das Gottes-Partikel entdeckten, sagten sie, das ganze Universum bestehe aus einer einzigen Substanz, aus einem Ding, und dass dieses eine Ding dann zu vielen Dingen geworden sei.
Im Vedanta findet man dieselbe Aussage. In alten Zeiten wurde gesagt, das Universum bestehe aus einem einzigen Bewusstsein, und dieses eine Bewusstsein manifestiere sich in vielen Formen.
Es ist genauso wie beim Weizen, aus dem du verschiedene Dinge zubereiten kannst.
Das Universum ist so verschieden, aber es besteht dennoch aus einer Schwingung, einem Bewusstsein, und das ist es, was Gottes-Partikel genannt wurde.
Es ist dieses eine Etwas, woraus die ganze Vielfalt von Schöpfungen hervorgegangen ist.

F.: Gurudev, welches sind deiner Meinung nach neben dem Studium die grundlegenden Prioritäten im Leben eines Studenten?
Sri Sri Ravi Shankar:
Die erste Priorität besteht darin, fleißig zu sein und erfolgreich zu studieren.
An zweiter Stelle sollte er eine Vision für sich selbst und eine für das Land haben.

F.: Können wir mit Seelen sprechen, die die Erde verlassen haben?
Sri Sri Ravi Shankar:
Kommuniziere zuerst mit denen, die leben! Das alleine ist schon eine große Aufgabe!
In Indien gibt es so viele verschiedene Sprachen. Das erschwert die Kommunikation.
Ja, es gibt Möglichkeiten, sich mit verstorbenen Seelen zu verbinden.
Meditiere, und jener Kanal wird sich dir öffnen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s