Wenn du dich mit dir selbst wohl fühlst, wird sich jedermann mit dir wohl fühlen…

Bali, Indonesien, 6. April 2012

Zufriedenheit und Glück sind sehr wichtig. Andere Dinge kommen und gehen. Wir sind schon so oft auf diesen Planeten gekommen und werden wiederkommen. Das Leben ist eine Kontinuität: Es kommt und geht, kommt und geht.

F.: Was kann ich tun, damit meine Stimmung immer gut bleibt?
Sri Sri Ravi Shankar:
Indem du dich daran erinnerst, dass es kleineDinge sind, die dich stören, und dass alles in Ordnung kommen wird.
Wenn du erkennst, dass all diese Dinge kommen und gehen und alles gut wird, kannst du sagen: „Ich werde mich durch diese Dinge nicht stören lassen. Ich bin größer als sie.“
Die Stimmung verbessert sich schon durch diesen Gedanken im Geist: „Ich bin größer als das.“ Ich bin nicht der Körper. Der Körper unterliegt die ganze Zeit so vielen Veränderungen. Manchmal fühle ich mich müde, manchmal fühle ich mich stark. Ich bin viel größer als der Körper. Die Menschen denken, der Geist befinde sich im Körper. Das ist falsch, der Körper befindet sich innerhalb des Geistes.

Der Geist ist wie eine Kerze, es gibt einen Docht, und über dem Docht befindet sich die Flamme. Wenn du die Kerze bedeckst, wird sie nur so lange weiterbrennen, wie Sauerstoff vorhanden ist. Genauso wird ein Mensch, den du in einen Raum einschließt, nur so lange leben, wie Sauerstoff darin zur Verfügung steht. Der Geist, der durch das Bewusstsein lebt, ist wie die Flamme, die Sauerstoff benötigt, um zu scheinen. Zuerst ist da also der Körper, dann kommt der Geist, der viel größer ist. Wenn du dich daran erinnerst, dass der Geist wie eine Flamme und viel größer ist, dann wird Frieden einkehren. Wenn dich dennoch noch etwas stört, dann atme. Durch schnelles Atmen und durch die Bhastrika (eine Atemübung) wird es besser werden.

F.: Guruji, warum nehmen Beziehungen einem die Freiheit?
Sri Sri Ravi Shankar:
Wenn Weisheit in den Beziehungen vorhanden ist, geht die Freiheit nicht verloren. Es ist nicht die Beziehung, die dir Freiheit ermöglicht oder sie dir nimmt, sondern das Fehlen von Weisheit.

F.: Lieber Guruji, was ist meine Pflicht?
Sri Sri Ravi Shankar:
Höre auf dein Herz. Dein Herz wird dir sagen, was deine Pflicht ist.

F.: Guruji, sind die schlechten Dinge in unserem Leben auch eine Gnade?
Sri Sri Ravi Shankar: Wenn du die Dinge aus einer weiteren Perspektive betrachtest, wirst du feststellen, dass es die schmerzhaften Ereignisse sind, durch die du eine gewisse Tiefe und Reife erreicht hast. Wann immer du unglücklich bist, solltest du die Dinge abgeben. Wenn du ärgerlich bist, sagst du gewöhnlich: „Ich gebe auf!“ Also solltest du die Kraft haben, die Dinge loszulassen, wenn du unglücklich bist, während du dienen solltest, wenn du glücklich bist.
Dienst am Nächsten, wenn du glücklich bist, Aufgabe, wenn du unglücklich bist.

F.: Guruji, ich möchte etwas für die Welt tun. Wie kann ich herausfinden, womit ich einen großen Unterschied bewirken kann?
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich möchte gerne solche Menschen wie dich treffen, die diese Vision haben, die Welt positiv zu verändern und so einen großen Unterschied zu bewirken. Komm, und ich werde dich an verschiedene Orte schicken, wo du eine Menge Arbeit leisten kannst. Da gibt es schon eine Plattform, die funktionsfähig ist. Du musst nicht bei Null beginnen, was weitere dreißig Jahre erfordern würde. Beginne mit der schon bestehenden Plattform und bringe sie auf eine höhere Ebene.
Auf der einen Seite gibt es dieses „Ich möchte etwas tun“, auf der anderen Seite müssen wir das tun, was in der Welt notwendig ist. Ich möchte einen Unterschied bewirken ist etwas anderes, als wenn wir sagen: Wir müssen einen Unterschied in der Welt bewirken. Lasst uns alle das tun, was die Welt benötigt. In diesem Sinne sollten wir handeln.

F.: Guruji, ich werde oft von Angst gequält. Was kann dagegen tun?
Sri Sri Ravi Shankar:
Angst ist nicht notwendig, ich bin hier. Du gehörst zu mir, und ich gehöre zu dir. Angst kommt nur dann auf, wenn du das Gefühl hast, alleine zu sein und niemanden zu haben. Angst entsteht durch das Gefühl der Einsamkeit, wenn du dich nicht mit anderen verbunden fühlst. Angst ist Liebe, die auf dem Kopf steht. Es wird sich ändern, wenn du ein paar Atemübungen machst und zu den Satsangs kommst.

F.: Guruji, ich glaube, ich bin von der Sexualität abhängig. Ich habe keine Kontrolle über mich selbst, wenn es darum geht, obwohl ich es wirklich versuche.
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich denke, du hast zu viel Freizeit. Wenn du beschäftigt bist und hart arbeitest, wirst du so müde, dass du nur noch darauf wartest, schlafen zu gehen. Sobald dein Kopf das Kissen berührt, schläfst du auch schon ein. Es kann auch sein, dass du zu viel isst, was dazu führt, dass Besessenheit und Suchtverhalten auftauchen.

F.: Ist es schlecht, zu heiraten und Kinder zu bekommen, wenn man auf dem spirituellen Pfad ist?
Sri Sri Ravi Shankar:
Nein, du kannst heiraten und Kinder bekommen. Aus diesem Grund habe ich das Departement Sri Sri Matrimony ins Leben gerufen, sodass all die jungen Mädchen, die Single sind, und die Junggesellen sich eintragen und einen Partner finden können.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s