Die Schönheit des Geistes ist unsterblich…

21. Februar 2012

F.: Warum hat Gott gutaussehende und hässliche Menschen erschaffen? Ist das eine Folge ihres Karmas aus früheren Zeiten?
Sri Sri Ravi Shankar:
Nun, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Denkst du an jemanden, der schlecht aussieht? Frage seine Mutter oder seine Großmutter. Sie denken niemals, ihre Kinder seien schlecht. Was meinst du mit gutaussehend oder nicht gutaussehend? Wie lange bleibt Schönheit bestehen? Auch die allerschönsten Menschen werden mit der Zeit nicht mehr so gut aussehen.
Wichtig ist nicht die äußere Erscheinung, sondern der Geist, die innere Seele. Betrachte den inneren Geist, es gibt die innere Schönheit. Diese Schönheit des Geistes ist unsterblich. Sie wird von Tag zu Tag stärker. Sie nimmt auch mit dem Alter zu. Weisheit und Reife bringen sehr viel Schönheit mit sich. Schönheit hat nicht einfach nur mit dem äußeren Erscheinungsbild zu tun. Dasselbe gilt für die Hässlichkeit. Sie besteht nicht aufgrund von Äußerlichkeiten. Jemand mag sehr gut aussehen und ein perfektes Make-up tragen. Wenn sein Herz aber sehr hässlich und sein Geist verdreht und voller Negativität ist, werden seine Schwingungen dir sagen, dass er nicht schön ist, und sei er noch so gutaussehend. Ja?
Es ist also der Geist, der jemanden schön erscheinen lässt.

F.: Guruji, was ist die Bedeutung der Stille in unserem täglichen Leben? Wie können wir im täglichen Leben still sein?
Sri Sri Ravi Shankar:
Es ist nicht notwendig, im Alltag zu schweigen, aber es ist auch nicht notwendig, zu viel zu sprechen! Wenn du die Stille ein wenig beachtest, wirst du nachdenken, bevor du sprichst. Wenn du dauernd sprichst, wirst du selbst nicht verstehen, was du sagst.

F.: Guruji, was ist die Essenz des Lebens?
Sri Sri Ravi Shankar:
Oh, du möchtest wissen, was die Essenz des Lebens ist? Sehr gut! Komm immer wieder her. Eines Tages wird es sich dir von selbst offenbaren.

F.: Wie kann ich meine Gefühle angemessen ausdrücken? Ich denke etwas und sage dann etwas völlig anderes.
Sri Sri Ravi Shankar:
Du hast diese Frage – wie du deine Gedanken richtig ausdrücken kannst – bereits angemessen ausgedrückt. Nimm an mehr Fortgeschrittenenkursen teil. Stellst du nicht fest, dass du schon Fortschritte gemacht hast? Wenn es zu fünfzig Prozent besser geworden ist, kannst du davon ausgehen, dass du noch weitere fünfzig Prozent erreichen kannst. Wiederhole auch den Grundkurs. Denke nicht, dass du bereits daran teilgenommen hast. Einmal ist nicht genug! Jedesmal, wenn du den Grundkurs wiederholst, wirst du auf eine höhere Ebene gelangen.

F.: Guruji, nachdem die Leute den Kurs gemacht haben, entfernen sie sich langsam wieder. Kannst du uns einen Vorschlag machen, wie wir sie vereinigen können? Ich gehe morgen nach Hause. Bitte sei mit mir!
Sri Sri Ravi Shankar:
Ihr solltet überall Kurse und Satsangs durchführen und jedem von ihnen eine gewisse Verantwortung übergeben. Wenn ihr den Menschen Verantwortung übergebt, werden sie sie wahrnehmen. Wenn wir die Menschen, die als Gäste gekommen sind, als Gäste betrachten und sie wie Gäste behandeln, dann werden sie auch wie Gäste kommen und gehen. Wenn wir sie jedoch als verantwortungsbewusste Menschen betrachten, wird das Interesse auch in ihnen erwachen.

Geh zufrieden heim. Ich bin immer bei euch, bei allen Menschen aus Sri Lanka und Tamil Nadu.

F.: In unserem Land gibt es so viele spirituelle Organisationen, aber sie schließen sich nicht für irgendein gemeinsames Anliegen zusammen. Wie kann die Welt zu einer Familie werden, wenn weiterhin eine solche Aufteilung besteht?
Sri Sri Ravi Shankar:
Ja! Wir sind bereit. Wir laden immer wieder andere Organisationen ein, um teilzunehmen und alle mitzubringen. Es gibt einen Vers von Rabindranath Tagore, der besagt: Geh alleine. Wenn jemand sich beteiligt, ist das gut und schön, aber gehe weiter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s