Meditation ist die Reise vom Klang zur Stille

4. Februar 2012

Der Satsang begann anlässlich der Internationalen Frauenkonferenz 2012 mit einer wundervollen Klavierdarbietung der Künstlerin Ingrid.

Meditation ist die Reise vom Klang zur Stille. Was können wir tun, wenn Klavier gespielt wird? Wir können einfach die Augen schließen, uns entspannen und in die Musik eintauchen.
Wir werden die Musik und die Meditation miteinander verbinden.
Was ist Meditation? Tiefe Entspannung. Wir werden also hier sitzen, uns entspannen, unsere Augen geschlossen halten und die Musik durch uns fließen lassen. Unser ganzer Körper ist ohnehin hohl und leer, und die Musik kann ihn füllen.

Für ein paar Minuten sollen alle einfach sitzen, sich entspannen und meditieren. Wenn du Musik hörst, ist es besser, nur mit der Musik zu sein. Normalerweise ist es so, dass wir das Radio und den Fernseher einschalten, aber trotzdem weiterreden. Die Musik läuft weiter, oder wir sitzen mit offenen Augen in einer Aufführung. Wir schauen nur, was da und dort geschieht. Wir nehmen die Musik nicht wirklich auf und genießen sie auch nicht zu hundert Prozent.

Meiner Meinung nach solltest du dich einfach entspannen, wenn du dir Musik anhörst. Schließe deine Augen und entspanne dich. Wenn du dir Flötenmusik anhörst, solltest du das Gefühl haben, die Musik fließe in dir. Der Klang verhilft dir zur Entspannung. Ähnlich verhält es sich, wenn du dem Klavierspiel zuhörst. Es kann sehr meditativ und entspannend sein. Das ist die Kunst des Musikhörens. Es ist wunderbar!

F.: Was ist der beste Rat, den wir kleinen Kindern geben können?
Sri Sri Ravi Shankar:
Gott hat dir das größte Geschenk gegeben, dein Lächeln. Lass nicht zu, dass die Erwachsenen es dir nehmen. Behalte es auch dann, wenn du älter wirst. Vertiefe deine Wurzeln und erweitere deinen Horizont.
Das Leben ist wie ein Baum. Die Wurzeln sind alt, aber die Triebe sind neu. Im Leben müssen alt und neu verbunden werden. Nur alt ist nicht gut, und nur neu ist ebenfalls nicht gut. Das Leben ist eine Verbindung von alt und modern. Was meint ihr?

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s