Ruhe im Selbst

Goa, 21. September 2011

Anandautsav mit Sri Sri Ravi Shankar in Goa

F.: Guruji, wie sollen wir mit jemandem umgehen, der uns kritisiert?

Sri Sri Ravi Shankar: Überrasche die Person. Antworte ihr: „Wow, du hast so wundervolle Dinge gesagt! Wie hast du diese Tatsachen herausgefunden?“ Versuche das und beobachte, was geschieht. Gewöhnlich konterst du mit dem Vierfachen, wenn dich jemand kritisert, und es geht immer weiter. Danke der Person stattdessen für ihre freundlichen Worte und warte ab. Sobald du deine Verteidigungsreden fallen lässt, wird die Person den Kopf vor Scham und Verlegenheit hängen lassen. Sie wird nicht wissen, was sie antworten soll. Wir sollten diejenigen, die kritisieren, auf diese Weise verwirren. Du solltest bei einer solchen Situation auch deinen Spaß haben. Was macht es schon für einen Spaß, Fehler zu finden? Unser Leben sollte nicht der Fussball der Meinung anderer sein. Ruhe im Selbst!

F.: Guruji, wann wird die Inflation enden?

Sri Sri Ravi Shankar: Wenn die Korruption zu Ende ist. Die Inflation steht im Zusammenhang mit der Korruption. Du bist sicher überrascht zu erfahren, dass wir unseren Zucker für 12 Rupien pro Kilogramm an die Welt verkaufen, während er im inländischen Markt für 35 Rupien pro Kilogramm verkauft wird. Einige Angestellten von Air India kamen in Frankfurt zu mir und erzählten, Air India habe einen Sektor – zwischen Birmingham und New Delhi – mit großem Erfolg bedient, der in der Regel voll ausgebucht gewesen sei. Dieser Sektor brachte Air India beträchtlichen Profit. Eines Tages erschien jedoch ein Minister, der diesen Flugverkehr beendete. Warum? Damit dieser Sektor einer anderen Fluggesellschaft zugeteilt werden konnte. Der Fluggesellschaft, die nun für diesen Sektor zuständig war, hatte keinen Erfolg, und die Route brachte keinen Gewinn mehr. Sie erlitt einen Verlust, und auch unsere nationale Fluggesellschaft machte Verluste. So etwas ist sehr unglücklich.
Die Fluggesellschaften anderer Länder fliegen in unserem Land und machen damit Profit. Warum aber muss unsere nationale Fluggesellschaft Verluste hinnehmen? Das ist eine Frage, die wir uns stellen müssen, nicht wahr? Unsere Stimmen sollten Gehör finden. Dieses Land ist nicht durch die Schuld von schlechten Menschen ruiniert worden, sondern weil gute Menschen wie wir still bleiben.

F.: Kann man durch eigene Anstrengung beginnen, der Korruption den Kampf anzusagen ?

Sri Sri Ravi Shankar: Der Kampf gegen die Korruption sollte durch eigene Anstrengung beginnen. Zuerst hörst du damit auf, Bestechungsgelder zu zahlen. Weißt du, wann wir damit begonnen haben, uns gegen Korruption und Terrorismus zu engagieren? Am 1. März 2009 in Delhi. Dann gingen wir in vierzehn verschiedene Staaten, und in jedem Satsang baten wir die Menschen, folgenden Schwur abzulegen: „Ich werde kein Bestechungsgeld bezahlen!“ Es beginnt also bei uns selbst, dadurch, dass wir kein Schmiergeld mehr bezahlen.

F.: Guruji, kannst du uns die geheime Kraft verraten, mit der du jemandem zu neuem Leben verhilfst, wie bei mir, der an einer Krankheit im Endstadium gelitten hatte und beinahe am Ende seines Lebensweges angekommen wäre?

Sri Sri Ravi Shankar: Schau, es gibt Willenskraft und Kraft hinter einer Segnung. Auch du bist dazu fähig. Hebt die Hand, wenn ihr schon am Blessings Course teilgenommen habt. Haben eure Segnungen eine Wirkung bei anderen? Wenn wir nichts für uns selbst wollen, ist eine Kraft vorhanden, die uns erlauben kann, die Wünsche anderer zu erfüllen. Das Wichtigste dabei ist, sich nichts für sich selbst zu wünschen. Man sollte hohl und leer sein. Der Wunsch nach Moksha (Befreiung) reicht aus, es wird erreicht werden.

F.: Guruji, wie wird man ein idealer Ehemann oder eine ideale  Ehefrau?

Sri Sri Ravi Shankar: Lord Rama und Sita sind ideale Ehepartner, und sie befinden sich im Tempel. Ich habe keine Erfahrung, was diese Frage anbetrifft. Ich kann nur eine Frage beantworten, die etwas betrifft, bei dem ich Erfahrung habe. Aber aufgrund der Dinge, die ich von anderen Menschen gehört habe, kann ich sagen: Eine Ehefrau sollte niemals das Ego ihres Ehemannes verletzen. Möglicherweise benutzt der Ehemann seinen Intellekt nicht, und die Ehefrau denkt, er sei unglaublich dumm. Stattdessen sollte sie sagen: „Die Welt wird dich vielleicht als dumm betrachten, aber ich weiß, wie intelligent du bist. Du bist die fähigste Person auf dieser Welt.“ So sollten Ehefrauen ihrem Ehemann schmeicheln. Das ist es also, was Ehefrauen tun müssen. Sobald der Ehemann heimkommt, sollten sie ihn mit Lob überhäufen und sein Ego stärken.
Nun folgt ein Geheimnis für Männer: Verletze niemals die Gefühle deiner Ehefrau. Eine Frau ist gefühlsbetont. Es kann sein, dass sie sich über ihre Eltern beklagt, aber du solltest es niemals ebenfalls tun, sondern still sein. Wer weiß, wann sie vielleicht die Seite wechselt. Dann bleibst du dazwischen stecken. Das kann sehr gefährlich sein. Du musst sicher sein können. Sage niemals etwas über die angeheirateten Verwandten, auch dann nicht, wenn deine Ehefrau sich über sie beklagt. Zweitens solltest du sie nie daran hindern, zum Satsang, zum Einkaufen oder in den Tempel zu gehen. Frage sie nicht, warum sie jeden Tag in ein Geschäft gehen muss. Gib ihr einfach deine Kreditkarte. So wird Frieden im Hause herrschen.

F.: Guruji, was ist der Unterschied zwischen der Seele (Atma) und Gott (Paramatma)? Können wir Gott sehen?

Sri Sri Ravi Shankar: Gott ist kein Objekt, das vor dir erscheint und sagt: „Mein Lieber, ich bin sehr zufrieden mit dir und mit deiner Selbstdisziplin (Tapasya). So etwas geschieht nur in Fernsehserien. Gott ist das, was jenseits der Seele liegt. Zuerst musst du dein Bewusstsein auf deine Seele richten: „Wer bin ich?“ Alles geschieht durch die Macht Gottes. Hab‘ Vertrauen und Hingabe, meditiere. Wenn wir uns in einem Zustand ruhigen Gewahrseins befinden, öffnet sich unser Kanal.

F.: Guruji, es ist nobel, jemandem seinen Fehler zu verzeihen. Ist es jedoch in Ordnung, wenn jemand denselben Fehler immer und immer wieder begeht?

Sri Sri Ravi Shankar: Ziehe ihn an den Ohren, und wenn derselbe Fehler wieder auftaucht, gibst du ihm einen Klaps.
Sama (Ausgleich), Daan (Kompromiss), Bheda (Widerspruch), Dand (Strafe) sind die vier Arten von Lösungen, die in Betracht gezogen werden sollten, wenn Fehler sich wiederholen. Wenn nichts nützt, solltest du beten, dass Weisheit bei der Person erwacht.

F.: Es heißt, die Welt werde 2012 enden.Was denkst du darüber?

Sri Sri Ravi Shankar: In 2012 wird alles zu Ende sein – aber nur in den Filmen. Nein, nein, alles wird so wie immer weitergehen. Die Menschen werden spiritueller und humaner werden, die Dinge werden sich bessern, mach‘ dir keine Sorgen!

F.: Jemand aus dem Publikum stellt eine Frage, die nicht zu hören ist.

Sri Sri Ravi Shankar: Es gibt keine einzige Person auf dieser Welt, die keine Freude erfahren hätte. Wenn nur Kummer existieren würde, wäre man sich dessen nicht bewusst. Um Kummer zu erfahren, muss auch einmal eine Erfahrung von Freude gemacht worden sein. Du kannst Traurigkeit nur dann erfahren, wenn du auch Freude erfahren hast. Aber wir neigen dazu, unsere Schwierigkeiten zu verewigen: „Ich habe immer Probleme.“ „Ich bin immer krank. Jedermann ist krank.“
Wenn zehn oder fünfzehn Personen in deiner Nähe krank werden, sagst du : „Oh, alle Menschen in Goa sind krank.“ Es ist unmöglich, dass alle krank sind! Auf die gleiche Weise sagst du manchmal: „Ich mache immer Fehler.“ Und ich sage dir, dass das nicht wahr ist.
Verewige und verallgemeinere die Probleme nicht. Fasse den Entschluss (Sankalpa), dass heute nur  gute Dinge  bei dir geschehen werden. Was du säst, wirst du ernten. Habe Vertrauen in dich selbst, glaube daran, dass du bei allem, was du tust, erfolgreich sein wirst.

F.: Guruji, wie kann man einen idealen Guru in der physischen Form finden?

Sri Sri Ravi Shankar: Ich habe keine Ahnung! Ich kann etwas über den idealen Schüler sagen, aber ich weiß nicht, was ein idealer Guru ist. Ein idealer Schüler ist einer, der Sadhana und Seva macht und zum Satsang geht, der nicht an vielen verschiedenen Orten Brunnen gräbt und nicht an spirituellem Shopping interessiert ist. Einer, der jeden Menschen ehrt und im Wissen bleibt. Ein Guru ist einer, der nichts für sich selbst will, sondern jedem, den er antrifft, den Weg weist.

F.: Guruji, so viele Menschen überall auf der Welt lieben dich sehr. Was ist das Geheimnis dabei?

Sri Sri Ravi Shankar: Das Geheimnis ist: Wir alle sind menschliche Wesen. Wie sollen Menschen andere Menschen nicht lieben? Und wenn ich irgendwohin gehe, habe ich nicht das Gefühl, in einem fremden Land zu sein. Es fühlt sich bei allen Ländern so an, als würden sie mir gehören, und ich habe ein Gefühl der Zusammengehörigkeit mit jedermann.

F.: Guruji, gibt es bei Geburt und Tod ein Ende, oder geht es unendlich weiter? Wann wird das gegenwärtige Kaliyuga enden?

Sri Sri Ravi Shankar: Schau, das gegenwärtige Kaliyuga  gibt es erst seit fünfhundert Jahren, und es bleibt noch weitere zwanzigtausend Jahre bestehen, wenn wir vom großen Zyklus ausgehen. Was den kleinen Zyklus betrifft, hat die gute Periode schon begonnen. Wir sind jetzt in der Übergangsphase, die gute Periode hat schon begonnen. Die Stimme der guten Menschen wird gehört werden, mach‘ dir also keine Sorgen, dass du schlechte Zeiten haben könntest. Du solltest daran denken, dass Kaliyuga nicht nur schlecht ist. Auch im Satyuga hat es vier Dämonen (Raakshasas) gegeben. Sie haben den Menschen damals noch nicht einmal erlaubt, „Om Namo Narayana“ zu Hause zu wiederholen (Japa). Sie kamen mit einem Schwert (Talvaar) vorbei, um dir den Kopf anzuschneiden. Du hast sicherlich davon gehört. Du solltest Satyuga also nicht glorifizieren, als hätte es zu dieser Zeit keine Verbrechen gegeben. Ich denke nicht, dass Kaliyuga so schlecht ist, dass es jetzt alle Arten von Verbrechen hier geben wird. Sitz‘ nicht einfach da, ohne etwas zu tun, und beklage dich über die Zeit. Das ist falsch, wir sollten uns nicht über die Zeit beklagen.

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s