Monatsarchiv: Mai 2011

Korruption beginnt dort, wo Zusammengehörigkeit endet

Bangalore Ashram, 28.5.11 F.: Was sollte der ultimative Wunsch in unserem Leben sein? Sri Sri Ravi Shankar: Es ist vergeblich, jemandem zu sagen, welches der ultimative Wunsch sein sollte. Denn im jetzigen Augenblick geht es um deinen Wunsch. Wenn du das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Glück kann nur durch Geben entstehen

F.: Guruji, wenn wir einem Pfad folgen, können wir auch Bücher von anderen spirituellen Meistern lesen? Sri Sri Ravi Shankar: Ja, das ist in Ordnung, solange es dich nicht verwirrt. Wenn du zu viel liest, bringt dich das nur durcheinander. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Die ganze Welt besteht aus dem einen Bewusstsein, der einen Energie, der einen Substanz

Bangalore Ashram, 26.Mai 2011 Lord Krishna rezitierte die Gita als er in Samadhi war. Nach dem Krieg sagte Arjuna einmal zu ihm: „Ich habe das wunderbare Wissen vergessen, das du mir gegeben hast. Zu jener Zeit waren so viele Leute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wo auch immer du dich befindest, du kannst meditieren und das Göttliche finden

Mitwoch, 25. Mai 2011 F.: Guruji, Indien hat Mitgefühl mit Pakistan. Pakistan scheint Indien nicht sehr zu mögen. Amerika behauptet, beide zu lieben, liebt aber in Wirklichkeit niemanden. Es ist ein sehr kompliziertes Dreiecksverhältnis. Wird es jemals zu einer Lösung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Spiritualität beginnt mit dem Vergnügen

Bangalore, 23. Mai 2011 F.: Guruji, kann man Spiritualität wissenschaftlich erklären? Manchmal amüsiere ich mich über diese Schöpfung, mit der sich die Wissenschaft noch immer auseinandersetzen muss. Bieten die Veden eine Lösung? Sri Sri Ravi Shankar: Ja, Vergnügen ist die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Wenn bei der Meditation der Geist still wird, wird aus ihm ein Haus Gottes

Bangalore, 22. Mai 2011: F.: Ich kenne die Welt dank meines Geistes, meines Verstandes, des Erinnerungsvermögens, meines Egos usw. Mein wahres Ich kann ich jedoch erst erkennen, wenn ich diese sechs Stufen hinter mir lasse. Meine Frage ist also: Wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Logik kann Emotionen nicht lindern, aber die stille Präsenz kann es

Bangalore Ashram, 19.5.11 F.: Guruji, ich vergesse alles, was es Wert wäre, erinnert zu werden und behalte alles im Gedächtnis, was nutzlos ist. Sri Sri Ravi Shankar: Wenigstens hast du es verstanden. Viele Menschen haben noch nicht einmal das verstanden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen