Es gibt einen Weg, um den Körper, den Geist und den Atem

PRESSEKONFERENZ, 12 UHR MITTAGS
13. August, 2010, Malaysia

F.: Wir haben erfahren, dass du nach 11 Jahren wieder nach Malaysia kommst. Was war der Grund, jetzt nach Malaysia zu kommen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Die Liebe und die Zuneigung der Menschen aus Malaysia, die während all dieser Jahre nach Indien gekommen sind… Ich hatte ihnen versprochen, dieses Jahr zu kommen und musste mein Versprechen halten.

F.: Kannst du nach diesen elf Jahren Veränderungen in Malaysia erkennen?
Sri Sri Ravi Shankar: Viele Veränderungen… Entwicklung in der Infrastruktur, den Rest muss ich noch herausfinden, ich bin erst letzte Nacht angekommen. Ich kann mir über Nacht keine Meinung bilden, ich bin gerade erst angekommen. Heute werde ich Menschen treffen, und wir werden morgen ein Meeting mit all den Lehrern aus Südostasien in Penang haben. Wir werden einen viertägigen Workshop mit all den Lehrern durchführen und auch ein Meditationsprogramm in der Stille. Natürlich haben viele Menschen aus Malaysia unser Zentrum in Bangalore regelmäßig besucht. Ich sehe sie überall in Amerika, Europa, usw. Und sie fragen mich immer: “Wann kommst du nach KL, wann kommst du nach Malaysia? Dieses

Mal konnte ich es noch einschieben.

F.: Du reist überall in der Welt herum. Wie schätzt du die Veränderungen ein, die in der Welt stattfinden?

Sri Sri Ravi Shankar: Weißt du, Welt bedeutet Veränderung. Manche Veränderungen sind gut, es gibt aber auch Verschlechterungen. Du siehst, dass die menschlichen Werte an Bedeutung verloren haben, dass der Stress auf der einen Seite zunimmt, es gibt Verschmutzung und Umweltprobleme, Familien lösen sich auf und werden kleiner, es gibt mehr Unsicherheit im finanziellen Bereich, der Crash auf dem Weltmarkt hat die Menschen stark beeinträchtigt… Auf der anderen Seite gibt es aber auch eine Menge an positiver Entwicklung. Die Leute sind der Umwelt gegenüber viel sensibilisierter geworden, das Mitgefühl hat sich verstärkt, Menschen kommen und helfen in Zeiten von Katastrophen. Du musst also erkennen, dass beides geschieht, und was erforderlich ist, um die positiven Aspekte in der Gesellschaft zu unterstützen und um Stress zu reduzieren. Die Atemübungen sind dafür notwendig. Sie bringen den Menschen aus unterschiedlichen Gemeinschaften und Altersgruppen ein Gefühl von Zusammengehörigkeit.

F.: Guruji, als Reporter sind wir einer Menge Stress ausgesetzt. Wir müssen Nachrichten sammeln, darüber berichten und Artikel schreiben. Gibt es noch etwas anderes als Meditation, die zeitintensiv ist, um uns vom Stress zu befreien, den wir vor dem Computer und vor unserem Chef abbekommen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Einige tiefe Atemzüge! Du kannst nicht sagen, dass du keine Zeit hast für ein paar Atemzüge! Atme einige Male tief ein und wisse, dass du die Fähigkeit besitzt, die Krise oder die Situation zu bewältigen, in der du dich gerade befindest. Habe das Vertrauen, mit jeder schwierigen Situation, mit jedem Stress umgehen zu können, dass du die Fähigkeit dazu hast. Dann entsteht Selbstvertrauen.

F.: Wie entlastest du dich? Du bist ja die ganze Zeit beschäftigt…
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich erlaube es dem Stress gar nicht erst, hereinzukommen!! Um den Stress abbauen zu können, musst du ihn erst einmal zulassen, nicht wahr? Ich filtere ihn sofort heraus.

F.: Wie machst du das?
Sri Sri Ravi Shankar:
Es kommt mit der Übung, und indem du eine höhere Sicht entwickelst, wonach die Dinge sich auf eine sehr positive Art und Weise lösen werden. Wir haben sehr wenig Zeit und eine Menge zu tun. Wie sollen wir das mit einer tiefen Energie bewältigen? Wir müssen unsere Energie also erhöhen, leistungsfähig in unserer Arbeit sein und ein gutes Zeitmanagement entwickeln. Um das alles erreichen zu können, lehren wir den Kurs, der “Art of Living” genannt wird. Er hilft in all diesen drei Bereichen. Er fügt deinem Leben mehr Zeit hinzu, Qualitätszeit. Er verstärkt deinen Energielevel und verbessert die Intuition.

F.: Du reist so geschäftig in der ganzen Welt herum. Wie bleibst du dabei gesund?
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich mache mir einfach keine Sorgen! Ich mache mir keinerlei Sorgen. Wenn du dich in einem hohen Energiefeld aufhältst, jedermann glücklich ist, und du mit der Energiequelle im Inneren verbunden bist, wirst du fähig, mit einem harten Tagesablauf zurechtzukommen.

F.: Hast du eine bestimmte Diät und machst du körperliche Übungen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich mache während zwanzig Minuten Übungen und befolge eine vegetarische Diät.

F.: Warum hast du so viele Anhänger? Folgen sie dir, weil du ein Meister bist?
Sri Sri Ravi Shankar:
Nun, das musst du sie selbst fragen! Sie haben alle verschiedene Gründe, ich kann nicht für sie sprechen. Wenn die Menschen sehr glücklich und dankbar sind, kommen sie, um ihre Dankbarkeit auszudrücken. Das ist eine Sache, die ich sehen kann. Die Transformation, die in der Welt stattfindet, ist so groß. Millionen von Menschen erleben eine Transformation in ihrem persönlichen, sozialen und beruflichen Leben. Und diese Kurse werden auf der ganzen Welt durchgeführt, in Schulen, in Gefängnissen und auch in den Unternehmen. In den armen Gruppierungen der Gesellschaft werden Bildung und Selbstvertrauen angestrebt, um Selbständigkeit zu fördern.

F.: Du hast die „Transformation“ der Welt erwähnt. Geschieht diese „Transformation“, weil sie dir folgen, oder geschieht sie einfach durch sie selbst?
Sri Sri Ravi Shankar:
Nun, ich bin gut darin, Lorbeeren einzuheimsen!
Ich denke, jedermann hat dieses Potenzial. Die Leute brauchen nur ein paar Hinweise als Anleitung. Aus diesem Grund habe ich verschiedene Kurse entwickelt. Wir haben die Kurse für die Kinder, damit sie frei von Stress werden können. Vor Kurzem hatten wir eine Konferenz in Chicago. Erzieher waren gekommen und erzählten, was in nur 6 Monaten nach der Einführung der Kurse in den Bezirksschulen geschehen war. Einer von ihnen, der in einer der härtesten Schulen der Innerstadt unterrichtete, sagte, dass die Verbrechensrate und die Zahl derer, die die Ausbildung abbrechen würden, sehr hoch sei und bis zu 268 Verbrechen erreiche. Sie sei innerhalb von sechs Monaten drastisch auf eine Zahl von 60 gesunken. Von 268 auf 60, das alleine sollte uns die Augen öffnen, dass es möglich ist, Kinder und Jugendliche so zu erziehen, dass gewaltfreie Kommunikation und eine gewaltfreie Art, sich verhalten, gewährleistet werden.

F.: Die Menschen leben manchmal  in einem Zustand, bei dem nicht alles ihrer Kontrolle unterliegt. Es ist ihnen nicht möglich, zu entspannen oder zu meditieren, noch nicht einmal tief einzuatmen. Gibt es irgendeinen anderen Weg, um die Dinge auf sanfte Weise zu bewältigen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Es gibt eine Redensart, die besagt: “Du kannst Bogenschießen nicht auf dem Schlachtfeld erlernen.” Du musst das Bogenschießen lernen, bevor du in eine solche Lage gerätst. Wenn du gestresst bist, kannst du nichts tun, du musst vorher etwas tun, sodass du gar nicht erst zu dieser Ebene gelangst, also gar nicht erst gestresst wirst. Du kannst keine neue Melodie auf der Bühne lernen. Obwohl ich das eigentlich nicht glaube, es ist eine Redensart, in Wirklichkeit ist nichts unmöglich. Ich sage dir, verändere die Art deines Benehmens, deine Ernährungsgewohnheiten, die Art und Weise, wie du Dinge im Leben wahrnimmst, deine Kommunikationsfähigkeiten, deine Fähigkeit, Kritik entgegenzunehmen und auszuhalten… Gewöhnlich macht schon die Lebensanschauung an sich einen Unterschied. Deine Fähigkeit zu funktionieren wird stärker, wenn und je mehr du mit dem universellen Geist verbunden bist.
Ich gebe dir also eine Anzahl Dinge zur Hand, die du tun kannst. Kleine Techniken wie Kopfmassage, Augenübungen, richtiges Essen einzunehmen, spazieren zu gehen, dich zu setzen und den Sonnenuntergang zu beobachten… Vielleicht kann man in KL den Sonnenuntergang nicht sehen, wegen der hohen Gebäude, die überall stehen! Es hilft auch, sich in der Natur aufzuhalten, mit Kindern zu spielen, usw. Leider sitzen wir nur auf der Couch, sehen fern und schieben ungesundes Essen in uns hinein. Das hat seinen Tribut gefordert, was die Gesundheit der Gesellschaft betrifft. Wir müssen diese Dinge ändern, wenn wir eine gesunde Gesellschaft haben wollen.

F.: Was für Dinge machen dir Freude?
Sri Sri Ravi Shankar:
Ich genieße es, wenn jede Träne zu einem Lächeln wird! Und das geschieht die ganze Zeit.

F.: Wir wissen, dass man durch Liebe eine schlechte Person in eine gute, eine schlechte Gewohnheit in eine gute verwandeln kann. Wie aber können wir unsere Liebe einsetzen, um Gangster und Kriminelle zu transformieren?
Sri Sri Ravi Shankar: Oh, wir haben eine Menge Beispiele. Weißt du, wir machen diese Kurse innerhalb der Gefängnisse. In jedem Täter gibt es ein Opfer, das um Hilfe schreit. Wenn du dem Opfer hilfst, verschwindet der Täter. Wir werden das im großen Stil tun. In einer multiethischen Gesellschaft wie in Malaysia ist es sehr entscheidend, ein Gefühl von Zusammengehörigkeit miteinander zu haben, jeder muss in Harmonie leben können. Du kannst Harmonie nicht von außen erreichen, sie muss tief aus dem Inneren kommen. Diese authentische Zusammengehörigkeit entsteht, wenn wir frei von Stress sind und eine breitere Perspektive des Lebens haben.

F.: Wie hilft die Sudarshan Kriya dabei, Krankheiten zu heilen?
Sri Sri Ravi Shankar:
Die Sudarshan Kriya hilft, vielen Krankheiten vorzubeugen. Ein Professor, der an der Universität von Oslo, Norwegen  an der Genforschung arbeitet, sagt, dass es 300 Chromosomen gibt, die für Bluthochdruck und Krebs verantwortlich sind. Pranayama und Sudarshan Kriya unterdrücken diese 300 Chromosomen. Wenn man diese Techniken also regelmäßig durchführt, besteht immer weniger die Chance, diese Krankheiten zu bekommen.

F.: Wie können wir Liebe dafür einsetzen, um die Natur zu transformieren? Es gibt in diesen Tagen viele Naturkatastrophen. Können wir etwas dazu beitragen, um sie zu kontrollieren oder zu verhindern?
Sri Sri Ravi Shankar:
Das wird langsam geschehen. Wenn du beginnst, Bäume zu lieben und mehr davon pflanzt, wird das mit Sicherheit eine Auswirkung haben. Weißt du, der Bergbau ist die größte Katastrophe, die wir erschaffen haben. Wir bringen so viel Sprengstoff in den Boden und sprengen die Erde. Die Erde ist ein lebendiger Organismus, kein totes Objekt. Wenn wir also Sprengstoff in ihr Bäuchlein bringen und es sprengen, beginnt die Erde sich immer mehr zu schütteln, sodass immer mehr Erdbeben entstehen. Bergbau ist die wichtigste Ursache von Naturkatastrophen, die wir erschaffen haben. Die zweite Ursache ist das Fällen von Bäumen. Es wird so viel Aufmerksamkeit auf das Pflanzen von Bäumen und auf die Grünflächen gerichtet, aber niemand spricht über den Sprengstoff, der beim Bergbau eingesetzt wird. Wir müssen das im Auge behalten.

F.: Wie kann man ein Gleichgewicht sicherstellen zwischen Entwicklung und dem Erhalt des Planeten?
Sri Sri Ravi Shankar:
Wie hältst du das Gleichgewicht auf einem Fahrrad? Auf dieselbe Weise! Im alten Indien musste man eine Zeremonie durchführen, wenn es notwendig war, einen Baum zu fällen. Während dieser Zeremonie versprichst du dem Baum, dass du fünf Bäume seiner Art pflanzen wirst. Dann erst fragst du um die Erlaubnis, ihn fällen zu dürfen. Es ist fast so, als würdest du zu dem Baum sprechen. Die Menschen aus Stammesgebieten kümmerten sich alle sehr um die Umwelt. Sie betrachteten die Berge, die Flüsse und die Bäume als heilig… Diese Heiligkeit bringt dich dazu, die Natur zu ehren, zu beschützen und zu respektieren. Die Eingeborenen von Amerika betrachteten die Natur als heilig, sie hätten niemals Bergbau betrieben und die Erde gesprengt.

F.: Was ist der Unterschied zwischen Yoga und der Sudarshan Kriya?
Sri Sri Ravi Shankar:
Leider wird Yoga auf die körperlichen Übungen reduziert. Das ist nur der Anfang, die körperlichen Übungen sind nur ein Teil davon. Es folgen Atem und Geist. Es ist wichtig, die innere Energiequelle anzuzapfen. Yoga ist ohne Meditation unvollständig. Sudarshan kriya  bringt dich zur tiefsten Meditation, während Körper, Geist und Atem zu dem Rhythmus gelangen, der sich mit der Lebensquelle tief im Inneren verbindet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s